Tischdeko und Naschereien für Halloween oder eine Vampirparty

Halloween Deko

Ende Oktober ist es wieder soweit: es ist Halloween. Wir feiern selbst keine Halloween-Party denn mein Sohn mag es nicht sich zu verkleiden. Aber eine schöne Tischdeko darf dennoch nicht fehlen.

Da wir alle große Fans von „Rüdiger dem kleinen Vampir“ sind, wünschte sich Jens zu seinem 8. Geburtstag eine Vampir-Party und somit nutze ich nun auch für Halloween diese Dekoartikel.

 

Halloween Tischdeko

Auf dem Tisch habe ich einfach eine „Meterware“ Stoff. Da dieser Stoff nicht aufribbelt habe ich ihn nicht extra zur Tischdecke genäht.

 

Halloween Tischdeko

 

Schwarze Teller und schwarze Kerzen passen sehr gut. Für ein bisschen Farbe habe ich Trinkbecher und Servietten mit Spinnennetzmotiv. Auch Streuartikel wie kleine Spinnen oder Fledermäuse runden die Tischdeko ab.

Bei meiner Dekoration gibt es noch kleine Pappsärge welche man öffnen und evtl. mit Süßigkeiten füllen kann.

 

Halloween Deko

 

Über dem Tisch habe ich ein weißes Spinnennetzgewebe über die Lampe gehängt in welchem kleine Kunststoffspinnen krabbeln, dazu gibt es noch eine Fledermaus.

 

Halloween Deko

 

Ein echter Zweimal-Hingucker sind die Ratten welche aus dem Gitter im Fußboden krabbeln.

 

Tischdeko Herbst

Dazu passend habe ich auf unserem Wohnzimmertisch leuchtend bunte Kürbisse stehen. Die Kastanien habe ich die Tage aufgelesen und die roten Früchte der Lampionblume hatte ich letztes Jahr im Garten.

 

 

Aber was ist eine Halloween- oder Vampirparty ohne entsprechendes Naschwerk?

 

Spinnenmuffins

 

Spinnenmuffins

 

Für die Spinnenmuffins backt man einfache dunkle Muffins. Ich hatte hier für einen Wettbewerb Toffifees mit eingebacken, aber das geht auch ohne. Für das Spinnengesicht habe ich ebenfalls Toffifees verwendet und mit angerührtem Zuckerguss Augen und Mund aufgespritzt. Hier muß man nur aufpassen dass der Zuckerguss nicht zu flüssig ist, denn sonst rutscht er auf der glatten Schokolade gleich wieder runter.

Für die Spinnenbeine habe ich die gedrehten Mikado King Schoko einmal in der Mitte durchgebrochen und mit flüssiger Schokolade wieder „zusammengeklebt“ so dass es Spinnenbeine wurden. Den Ansatz ohne Schokolade habe ich dann in die Muffins gesteckt.

 

Man kann dann alles noch mit Weingummischlangen oder ähnlichem dekorieren.

 

 

Weitere süße Ideen:

 

Götterspeise mit grusligem Inhalt

Hier einfach bunte Götterspeise laut Packungsanleitung zubereiten und kurz vor dem Erstarren Weingummitiere einstecken und herausgucken lassen. Bitte nicht gleich mit dazu geben, denn die Weingummitiere lösen sich sonst in der heißen Masse auf, so wie es mir passiert ist.

 

Gespenster Bananen

Eine Banane in zwei Stücke halbieren und mit flüssiger Kuvertüre überziehen. Mit Zuckerguss ein Gespenstergesicht aufmalen. Man kann, um die Bananen besser essen zu können von unten einen Schaschlikspies einstecken.

 

Grusel-CakePops:

Cake-Pops zubereiten (Anleitungen findest du im Internet) und auf einen Holzspies stecken. Mit dem Finger leicht zwei Augenhöhlen eindrücken und die Cake-Pops mit weißer Kuvertüre überziehen. Gleich als Augen bunte Smarties ankleben und nach dem Erstarren der Küvertüre mit dunkler Schokolade einen Punkt als Augenlinse auf den Smartie setzen und einen schaurigen Mund aufzeichnen.

 

Ist Blut ist ekelig oder lecker?

Man kann auch gut mit Erdbeersoße experimentieren und diese als Blut aus schaurigen Muffins laufen lassen 😀

 

 

Leckere Rezeptideen für alle die nicht gerne selbst backen hat auch die Conditorei Coppenrath&Wiese unter folgendem Link: Erlebniswelt Halloween

 

 

Halloween1

 

Vor der Haustür darf natürlich auch der ausgehöhlte und beleuchtete Kürbis nicht fehlen. Es macht schon einiges an Arbeit und leider hält sich ein Kürbis dann auch nicht lange, aber wenn man ihn nach dem Aushöhlen innen mit Essig ausspült, schimmelt er nicht ganz so schnell.

 

 

 

Folge mir auf:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.