Sorry, nicht mit mir – das kratzt an meinem Wertgefühl

Vor einiger Zeit konnte man sich auf der Facebook-Seite einer Apotheke für einen Produkttest der Börlind Kosmetik bewerben.

Lange hat es gedauert, bis ein gefüllter Umschlag bei mir ankam. So wie es beschrieben war und wie ich es von anderen namenhaften Herstellern kenne, habe ich (und auch andere Tester) mit einem Original-Tigel der Creme gerechnet. Per Fragebogen konnte man vorher auswählen, welche Creme man gerne testen würde.

 

Was kam denn jetzt aber bei mir an?

Ein ganzer Umschlag voll mit Sachets. Hier nehme ich jetzt erst einmal die Apotheke in Schutz, deren Namen ich in diesem negativen Bericht nicht nennen möchte,  denn die Mitarbeiter dort können ja nichts dazu was das Unternehmen Börlind an uns Tester weiter gibt, um umfangreich für sie Werbung zu machen.

 

Börlind

 

Hier möchte ich folgendes an das Unternehmen Börlind anmerken – mal abgesehen vom enormen Verpackungsmüll, darauf komme ich später noch zurück:

Wir Tester, machen für Sie kostenlose Werbung. Schreiben lange Berichte, veröffentlichen diese auf unserem Blog, auf Facebook, Twitter, Google+ und sonstwo. Diese Werbung schwirrt durchs Internet und wird für immer dort bleiben. Wir machen uns viel Arbeit mit Fotos etc. Dafür habe ich aber keine Lust morgens und abends einen Haufen Sachets zu sortieren, diese umständlich aufzureißen um dann etwas Creme aus der Folie zu drücken. Solche Sachets nehme ich mir gern kostenlos im Handel mit und freue mich, ohne lange Berichte darüber zu schreiben.

 

Da mag jetzt der eine oder andere sagen, was macht sie denn für einen Aufriss?

Dazu sage ich: ich weiß, was mein Blog und meine Arbeit wert ist und mag es absolut nicht, wenn ich so ausgenutzt werde um für ein Produkt Werbung zu machen.

 

Das Thema Verpackungsmüll hat mich aber an erster Stelle geärgert. Sämtliche Sachets waren in Prospekte geklebt. Mal schnell geschnappt, eingetütet und nun macht mal. So viel Karton und so viel Sachetfolie für alle Tester, das finde ich nicht in Ordnung.

 

Börlind1

 

Bislang habe ich die Cremes noch nicht getestet – ich denke auch eher, dass ich die Sachets mal hier und mal da aufbrauchen werde, wie man es mit Proben halt so macht. Von daher diesmal kein ausführlicher Bericht zur Creme.

 

 

 

 

 

 

Wie seht ihr das? Gebt ihr Euch für jeden Probentest her nur um euren Blog zu füllen?

 

.

Folge mir auf:

4 thoughts on “Sorry, nicht mit mir – das kratzt an meinem Wertgefühl

  1. Hi,

    ich muss zuerst sagen, dass ich normalerweise keine Test-Blogs lese. Warum? Weil ich ich leider vielzu oft das Gefühl hatte, dass die Leute den Blog allein aus finaziellen Interessen betreiben und nur die wenigsten due Fähigkeiten besitzen, die ich von einem guten Blogger erwarte (Ehrlichkeit, Unterhaltungswert, saubere Grammatik und Rechtschreibung, ansprechende Texte, gute Fotos etc.).

    Ich will dir nicht absprechen, dass du über solche Qualitäten verfügst. Ich bin über Fb hier und kenne deinen Blog eigentlich nicht. Aber weißt du, wohin ich geschielt habe, als ich diesen Beitrag hier las? Auf deine Follower-Zahlen.

    Wenn du mit deiner Rechweite kalkulierst, dann ist der Werbeeinfluss vielleicht marginal.Trotzdem… es ist Bad Publicity für die Firma, wenn sie so agieren. Entweder, man kooperieert richtig mit Bloggern – oder man lässt es lieber bleiben.

    Viele Grüße

  2. Ja sowas ist immer sehr blöd… ich mein was soll man mit solchen dingern testen? Die sind ja schon umständlich auf zu machen… wirklich sehr schade

    Liebe Grüße,
    Fio

  3. Ellen

    Hallo Kirstin,

    ich war auch eine der „glücklichen“ Testerinnen und ziemlich ernüchtert als die Proben bei mir ankamen. Wenn ich Proben haben will geh ich in eine Apotheke und lasse mir welche geben.

    Dafür muss ich mich nicht vorher auf einen Test bewerben, einen Fragebogen ausfüllen etc. und vorallem ewig warten bis die Proben ankommen.

    Erst hab ich auch überlegt etwas darüber zu schreiben, aber dann doch keine Lust gehabt. Die Proben habe ich verschenkt, ich mag das vielleicht für den Urlaub mal mitnehmen, aber zum testen für eine längere Dauer vergeht mir der Spass bei dieser Knibbelei.

    Ich frage mich nur, wer letztlich dafür verantwortlich war. Fa. Börlind schätze ich nicht, das wird wohl doch eher in der Hand der Apotheke gelegen haben.

    Gruß
    Ellen

  4. Ich hab von dieser Aktion nichts mitbekommen, Blog ja auch eher selten über Kosmetik u co,daher weiß ich nicht ob es Vorraussetzung war einen Blogbeitrag zu schreiebn, ich würde meine Bewertung einfach dort auf der Seite abgeben ohne einen Artikel zu schreiben, denn mal ehrlich mit ein paar solcher Pröbchen ist ein ordentlicher Test doch gar nicht möglich.Verbuch es unter blöd gelaufen und ärger dich nicht weiter darüber.
    Lieben Gruß
    Petra

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.