Paprikapfanne mit Salsasoße

Paprikapfanne mit Salsasoße

Paprika-Pfanne mit Salsa Soße

Wenn ich unsere geliebte Paprika-Pfanne mit Salsa Soße koche muss es immer richtig viel sein damit es auch mindestens für zwei Tage reicht. Am Ende ist mein Fleischtopf mit ca. 5,5l Fassungsvermögen bis oben hin gefüllt. Wenn du also eine kleinere Menge kochen möchtest halbiere einfach die Mengenangaben in der Zutatenliste.

 

Paprika-Salsa-Gemüsepfanne - ZutatenZutaten:

ca. 6 große Paprikaschoten

2 kleinere oder 1 große Zwiebel

ca. 800g Mett (ich verwende immer Thüringer Mett, dies ist bereits gewürzt)

1 Flasche Maggi Texicana Salsasoße

3 Päckchen Maggi Tomatensoße

etwas Fett zum Anbraten

Zubereitung:

Die Paprikaschoten waschen, Stiel und Samen entfernen. Danach in kleine Stücke schneiden. Die Zwiebel schälen und ebenfalls in kleine Stückchen schneiden. Nach und nach die Paprika und die Zwiebeln in einer großen Pfanne leicht anbraten und anschließend mit aufgelegtem Deckel einige Zeit dünsten. Hier habe ich leider keine Fotos gemacht, aber du solltest dir ja vorstellen können wie es geht.

 

Zwiebeln anbraten für das Paprikagemüse

Mett anbraten für das Paprikagemüse

In einem separaten Topf die Tomatensoße nach Packungsanleitung aufkochen und die Salsasoße dazu geben. Ich spüle die Salsa-Flasche dann immer mit einem guten Schuss Wasser aus und gebe diesen mit in den Topf, so wird die Soße auch nicht zu dickflüssig.

Die Paprika mit den Zwiebeln in die Soße geben und noch ein wenig köcheln lassen, je nachdem wie bissfest die Paprika sein soll.

Das Mett nach und nach in der Pfanne anbraten und zum Paprikagemüse geben.

Dazu essen wir am liebsten Reis.

Paprika-Salsa-Gemüse mit Reis

Guten Appetit!

 

Folge mir auf:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.