Neu im Kühlregal: Die Ferrero Joghurt-Schnitte

Joghurt-SchnitteProduktwerbung

Im Kühlregal der Supermärkte gibt es etwas neues:

die Joghurt-Schnitte

 

Wer ab und an Fernsehen schaut hat vielleicht auch schon die Werbung dazu gesehen. Ferrero hat diese Werbung mit einem grünen Hintergrund versehen. Grün, die Symbolfarbe des Lebens, die Farbe der Natur. Ich verbinde damit dann auch „gesund“. Nicht nur die Werbung hat einen grünen Anstrich erhalten, die Verpackung der Joghurt-Schnitte suggeriert einem mit den hellgrünen Außenkanten, dem Joghurt und dem Getreide dass diese Schnitten gesund sind.

Aber ist diese Joghurt-Schnitte auch gesund oder halt einfach nur besser als die Milchschnitte? Dies darf ich über die Marketingplattform „trnd“ testen und um wirklich ein objektives Ergebnis zu erhalten habe ich mir 3 unabhängige Mittester gesucht welche die neuen Schnitten getestet und bewertet haben.

 

Bevor ich einen Testbericht schreibe schaue ich mir das Produkt erst einmal genau an und gebe dazu auch den Suchbegriff bei einer Suchmaschine im Internet ein. Ich wäre auch selbst drauf gekommen, denn die Angaben stehen ja auf der Verpackung: was mir gleich bei meiner Suche angezeigt wurde ist der aktuelle Bericht der Verbraucherzentrale Hamburg.  Die Joghurt-Schnitten enthalten zu viel Zucker.

Die Zutatenliste:

  • Konzentrierter Joghurt (29,5 %)
  • frische Vollmilch (19 %)
  • Zucker
  • Palmöl
  • Weizenmehl
  • Volleipulver
  • Traubenzucker
  • Magermilch-Joghurtpulver
  • Birnensaftkonzentrat
  • Weizenkleie, Butterreinfett, Honig, Milcheiweiß
  • Backtriebmittel: Dinatriumdiphosphat, Natriumhydrogencarbonat, Ammoniumcarbonat; Emulgator Mono- und Diglyceride von Speisefettsäuren, fettarmer Kakao, Salz, Vanillin (dies ist nur ein Aroma, keine echte Vanille), natürliches Zitronenaroma.

 

Die Nährwertangaben je Stück, 28g (normalerweise gebe ich Nährwertangaben je 100g an, hier sollte man aber wirklich wissen was drin ist, wenn man nur eine Joghurt-Schnitte isst):

  • Energie          439 kJ / 105 kcal (dies entspricht 375 kcal pro 100g!)
  • Fett                 6,3 g
  • davon gesättigte Fettsäuren   3,9 g – hei, was ist das ungesund!
  • Kohlenhydrate   9,8 g
  • davon Zucker     8 g
  • Eiweiß           2g
  • Salz                0,135 g

 

Ich setze mal die Kalorienangabe in einen Vergleich mit einem großen „Bauer-Joghurt“ (von Ferrero gibt es leider keinen Joghurt): Der Joghurt-Klassiker mit Erdbeergeschmack hat pro 100 g 91 kcal – ein großer Becher mit 250 g hat 227,50 kcal –  250 g Joghurt Schnitte haben 937,50 kcal !!! Und auch diesen kaufe ich zumindest für meinen Sohn nicht, da er pro 100 g 12,5 g Zucker enthält.

 

 

Natürlich könnte ich zuerst schreiben, wie die neuen Joghurt-Schnitten schmecken und dann zum Schluss diese Angaben drunter setzen. Das mache ich aber bewusst nicht. Ich möchte dir zeigen, dass diese Schnitten keineswegs so gesund sind, wie Ferrero es uns suggerieren möchte. Ich bin absolut kein Freund von diesen Kalorienbomben – denn sie liegen immer dort im Kühlregal, wo die ganzen bunten Joghurts etc. für die Kinder stehen.

Hast du dir schon einmal Gedanken darüber gemacht, warum viele unserer Kinder übergewichtig sind oder schon in frühen Jahren zum Zahnarzt müssen um das Karies entfernen zu lassen?

 

Du fragst dich jetzt bestimmt: warum habe ich dann bei diesem Test mitgemacht?

Meine Antwort darauf: um die Berichte wie „Die sind ja so lecker“ und „gesund sind sie auch, denn es ist ja Joghurt drin“ abzuschwächen. Außerdem war ich mir bei meiner Bewerbung nicht bewusst welche Kalorienbomben ich mir ins Haus geholt habe.

Es muß aber auch einmal Berichte geben, in denen gezeigt wird dass das, was wir uns und unseren Kinder geben gar nicht so gesund ist! Denn ich lese bereits heute die Testberichte der anderen trnd Tester in welchen steht wie toll diese Schnitten sind.

 


 

 

Nun aber wirklich zur Joghurt-Schnitte:

 

Joghurt-Schnitte

Die Optik

Wie die Verpackung der neuen Joghurt-Schnitten aussieht, siehst du hier auf meinen Bildern. Frisch, frühlings- oder sommerfrisch, dann mit der leuchtend gelben (Sonnen-) Ecke in welcher NEU steht.

Die Teigplatten selbst sind nicht mehr so dunkel wie bei der Milchschnitte. Sie haben eine für mich doch etwas ungewöhnliche Farbe. Ansonsten sehen diese Schnitten abgesehen von der Farbe aus wie die bekannte Milchschnitte.

 

Der Geschmack

Beim ersten Hineinbeißen dachte ich intuitiv an die Milchschnitte und von daher war der leicht säuerliche Joghurt-Geschmack sehr ungewohnt und ich hatte ihn nicht erwartet. So ging es mir auch bei der zweiten und dritten Joghurt-Schnitte. Erst ab ungefähr der vierten Schnitte (ein Pack hat ja zum Glück fünf Schnitten) hatte mein Gehirn umgeschaltet und ich konnte den Joghurtgeschmack genießen.

Ja, sie schmeckt. Ich finde, sie schmeckt sehr wie ein frischer Käsekuchen – also eher quarkig. Aber hier müsste ich nun den Unterschied zwischen Joghurt und Quark herausfinden – die Füllung ist auf jeden Fall leicht säuerlich.

Aber auch wenn die Joghurt-Schnitte schmeckt, hat mein Sohn „Schnittenverbot“ und ich habe die restlichen Packs an meine Mittester weitergegeben.

 

Meine Mittester sind an diesen Test natürlich ganz anders heran gegangen. Das wollte ich auch gar nicht anders. Sie haben den Geschmack beurteilt und hier habe ich so gut wie nur positive Rückmeldungen erhalten.

 

Susanne teilte mir mit: „Diese Joghurt-Schnitten finde ich viel besser als die Milchschnitten, weil sie so frisch schmecken. Ich kann mir gut vorstellen, dass ich sie im Sommer öfter kaufen werde.“

Karola sagte aber auch „Mir sind die Schnitten viel zu süß. Ich esse dann lieber wenn ich Süßes möchte einen Schokoriegel und wenn ich Joghurt möchte einen richtigen Joghurt.“

 

So sind die Geschmäcker halt sehr verschieden und mein Fazit ist:
Wer nicht so sehr darauf achtet wieviel Zucker in den Schnitten enthalten ist und gerne einen frischen gekühlten Snack isst, für den eignet sich die Joghurt-Schnitte, denn schmecken tut sie schon.

 

Liebe Grüße

Kirstin_

 

Folge mir auf:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.