Gutes von Gutfried – Wurst ohne Fleisch – schmeckt das überhaupt?

Gutfried Veggiewurst

Produktwerbung

Veggie Wurst von Gutfried

Wurst ohne Fleisch – schmeckt das denn überhaupt?

Den Slogan „Gutfried ist gut für mich oh jaah!“ dürfte eigentlich jedem aus der Werbung bekannt sein. Die Wurst von Gutfried schmeckt auch lecker, heute probiere ich aber das erste Mal die Veggie-Wurst von Gutfried aus.

Ich habe mich an diese Veggieprodukte bislang nie heran getraut. Vor kurzem erst gab es bei mir auf der Arbeit zum Mittagessen eine Veggie-Bratwurst. Ich selbst hatte sie mir nicht bestellt aber die Kinder sagten alle „die schmeckt ekelig“. Ich habe allerdings keine Ahnung von welchem Hersteller diese war. Nachdem ich ein kleines Stück probiert hatte mußte ich den Kindern Recht geben und mein Entschluss stand endgültig fest dass ich für uns nie Veggie-Wurst kaufen würde.

Nun hat mich Gutfried gefragt, ob ich ihre Veggie-Wurst nicht einmal testen möchte. Ich habe hier ganz klar geantwortet, dass ich mit diesen Produkten schon immer geliebäugelt habe, sie aber nie gekauft hatte weil ich kein Geld für etwas ausgeben möchte was hinterher eventuell im Mülleimer landet.

Gutfried ist natürlich von seinen Produkten überzeugt und ich bekam trotz dieser Antwort ein gut gekühltes Testpaket zugesandt.

Dann wollen wir doch mal schauen oder?

 

Gutfried Veggiewurst

Was ist drin in dieser Wurst ohne Wurst?

Die Zutatenliste dieser Veggiewurst ist lang. Um einen aromatischen Geschmack zu erreichen werden natürlich sehr viele Aromen benötigt. Um die Wurst überhaupt in Form zu bekommen besteht die Veggiewurst anstatt aus Fleisch nun größtenteils aus Eiklar und Rapsöl.

 

Welche Veggiewurst bietet Gutfried an?

Erhältlich sind die Sorten

Veggie-Schinkenwurst

Veggie-Mortadella

Veggie-Mortadella mit Paprika

Veggie-Fleischwurst

Veggie-Rostbratwurst und die

Veggie-Zwerge (kleine Rostbratwürstchen)

 

Gutfried Veggiewurst

Wie schmeckt die Veggie-Wurst?

Bei uns gab es nun also zum Frühstück die Veggie Aufschnitt Varianten und zum Abendbrot einen kleinen Snack mit den Veggie Zwergen.

Ich habe meinem Mann und unserem Sohn nicht erzählt, das der Tisch mit „Wurstersatz“ gedeckt ist. Wir lieben alle unsere Wurst und essen sehr gerne Fleisch. Ich glaube wenn sie vorher gewusst hätten was dort auf dem Tisch steht hätten beide es nicht angerührt.

Was haben meine beiden Männer zur Wurst gesagt und wie war mein Eindruck?

Mein Sohn sagte der Aufschnitt ist lecker. Mein Mann sagte, dass auch er kaum einen Unterschied schmeckt.

Ich selbst habe beim Anrichten gleich erst einmal jeweils eine Scheibe Aufschnitt pur in den Mund gesteckt. Die reine Veggie-Mortadella schmeckt fast wie Wurst nur etwas lasch. Die Veggie-Schinkenwurst erinnert mich beim Geschmack eher an Leberwurst. Auf dem Brötchen/Brot schmeckt man kaum einen Unterschied zu Aufschnitt mit Fleisch. Diese Veggie-Wurst ist etwas fad aber man kann sie gut essen.

Gutfried Veggiewürstchen

Die Bratwürstchen mochte ich aber dann doch nicht aufessen. Ich denke, wer sich vegan ernährt kennt es nicht anders, ich war einfach nur neidisch auf die grobe „echte“ Bratwurst die ich meinem Sohn gemacht hatte. Da konnte auch Ketchup nicht mehr viel verbessern, die Veggie-Würstchen kann man nicht kross braten da sie ja nicht in einen Darm gepresst wurden und die Masse aus Größtenteils Wasser, dann 18%N Sonnenblumenöl und 15% Sojaeiweißerzeugnissen und weitere Zutaten mag ich nicht essen.

Mal ganz ehrlich: Wasser, Öl und etwas Sojaeiweiß – was ist daran lecker und gesund?

Die Fleischwurst habe ich nicht probiert – die gebe ich meiner Mutter zum probieren 😀

Das Aroma

Ich habe schon mal gelesen, dass Veggie-Wurst komisch riecht. Das ist hier bei der Gutfried Veggie-Wurst absolut nicht der Fall!

Beim Öffnen der Verpackung riecht der Aufschnitt ähnlich wie Fleischwurst – da haben die Aromaexperten eine gute Arbeit geleistet.

Würde ich diese Veggie-Varianten kaufen?

Wenn der Preis niedriger wäre schon. Die Hersteller schieben den im Vergleich zu Wurstwaren mit Fleisch doch hohen Preis auf die Einzelhändler. Ich weiß nicht, wer hier das Geld verdienen möchte. Vegane Wurst boomt und wird von immer mehr Herstellern angeboten. Wer fleischlos essen möchte muß dann halt mehr bezahlen und tut dies wohl auch.

Natürlich entstehen den Herstellern für die Entwicklung und Forschung hohe Kosten aber ist damit der erhöhte Preis gerechtfertigt? In einen Artikel habe ich die Aussage eines Fleischers gelesen, dass zwanzig Kilo Veggie-Wurst einen Material Preis von rund 64 Euro hat, bei der Fleisch-Variaten sind es rund 111 Euro.

Ich habe da beim Verkauf meine eigene Meinung: lieber eine große Menge etwas günstiger verkaufen, als eine kleine Menge überteuert. Durch den großen Absatz haben ich meist mehr Umsatz als bei der zweiten Variante.

Fazit: Wer vegan leben und sich gerne eine Scheibe Aufschnitt aufs Brot legen möchte ist bei Gutfried sehr gut bedient. Der Wurstersatzaufschnitt schmeckt und du solltest ihn vielleicht auch wenigsten einmal ausprobieren.

Liebe Grüße

Kirstin_

Folge mir auf:

One thought on “Gutes von Gutfried – Wurst ohne Fleisch – schmeckt das überhaupt?

  1. jule

    Moin,
    hier nur ein kleiner Hinweis für Veganer, die sich nach diesem Artikel vielleicht freuen: meines Wissens nach ist keins dieser Produkte vegan -> tierisches Eiweiß und teilweise Milchpulver etc.
    Habe heute die Bratwürstchen gekostet, pur waren sie „nur“ okay (wobei man die Konsistenz im Vergleich mit ähnlichen Produkten wirklich lobend hervorheben muss, mir waren sie nur von der Würzung her etwas zu fad), in einem Brötchen mit Ketschup o.ä. schmecken sie aber so, wie ich Bratwürstchen in Erinnerung habe.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.