Es war einmal …

Es war einmal vor sehr langer Zeit. Um genauer zu sein war es kurz nach dem Jahreswechsel vom Jahr 2011 auf 2012.

Da gab es ein Mädchen, dies wohnte in einem Haus auf einem kleinen Dorf zusammen mit ihrem Mann und ihrem Kind. Zuvor, also bevor das neue Jahr begann, haben alle zusammen eine schöne Weihnachtszeit miteinander verbracht. Es gab Geschenke und leckeres Essen – alle waren glücklich. Am Silvestertag wurde das neue Jahr begrüßt – mit Raketen und Lichtern.

 

So fing das Jahr 2012 an. Seit mittlerweile gut einem halben Jahr beschrieb das Mädchen einen Blog. Angefangen hatte alles mit diversen Produkttests, an denen das Mädchen teilgenommen hatte. Da viele Firmen es gerne sahen und auch heute noch gern sehen, dass über die Tests auch Berichte geschrieben werden, am besten noch schön bebildert, wurden die Berichte beisammen auf einem Blog aufgeschrieben.

Anfangs noch sehr einfach und ohne eigene Domain, aber es wurde alles bildlich festgehalten, was es zum Testen gab.

 

Nun war es an der Zeit etwas bekannter zu werden. Sollte doch die ganze Welt (naja, zumindest ein paar Menschen in Deutschland) erfahren dass es diese Seite gibt. Immer nur allein im Kämmerlein sitzen und Berichte schreiben schien zu diesem Zeitpunkt nicht unbedingt das Erfolgsrezept zu sein.

So begab es sich, dass am 11. Januar 2012 eine Facebook-Seite ins Leben gerufen wurde. Das Mädchen war glücklich und freute sich schon bald über viele Fans die auch hoffentlich ab und an hier auf dem Blog vorbei schauen.

 

Irgendwann gab es dazu eine eigene Domain: www.kirstin-testet.de. Es wurde viel experimentiert – so sollte diese Domain eigentlich geändert werden, da das Mädchen aber noch immer nicht den Fehler im System gefunden hat, belässt sie die Seite dann doch erst einmal so wie sie ist. Auch wenn sich „Hunz und Kunz“ mittlerweile unter den Namen XX-testet im Internet tummeln, so kann es dem Mädchen doch eigentlich egal sein. Denn sie ist wie sie ist, und die Seite bleibt auch vorerst einmal so wie sie ist.

 

Bunt – bunt soll sie sein. Produkttests, Buchvorstellungen, neue Spiele die wir spielen. Ab und zu eine Bastelidee oder ein Rezept – langweilig soll es nicht sein.

 

Ach ja, es ging um die neue Facebook Seite. Wie schon erwähnt wurde sie im Januar 2012 registriert und besteht bis heute. Mit über 1200 Fans – das ist übersichtlich, privat – man kennt sich – und darüber freut sich das Mädchen doch sehr.

 

Wie sollte das Märchen denn nun wohl enden? Und wenn sie nicht gestorben ist … nein, dafür ist noch keine Zeit.

Wer das Mädchen ist das weißt du doch schon längst und ich möchte mich ganz herzlich für die Treue meiner Fans und Leser bedanken!

Ohne Euch gäbe es diese Seite nicht und ich freue mich schon auf viele weitere Jahre mit dir und mit Euch.

Alles Liebe

 

 

Folge mir auf:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.