Die Hundetreppe von AniOne – Top oder Flop?

Hundetreppe von AniOneProduktwerbung

Hundetreppe von AniOne

erhältlich bei Fressnapf

 

Meine kleine Angie … sie wird nun dieses Jahr (2016) im Juni 15 Jahre alt.

Jeden Tag wenn ich sie sehe freue ich mich so sehr, dass ich sie habe. Nun sind wir wieder froh, dass der Frühling/Sommer kommt, denn bei schlechtem Wetter und Kälte drinnen sitzen ist so gar nichts für einen Hund. Ich merke, dass ihr die Kälte wie bei uns Menschen in die Glieder geht. Sie hat am hinteren Bein einen Kreuzbandriss, aber mit viel Bewegung hat sich wieder genug Muskelmasse aufgebaut um diesen zu stützen.

Nur irgendwo hoch springen oder Treppen laufen kann sie nicht mehr und dabei war ihr Lieblingsschlafplatz immer unsere Sofa-Ecke. Somit hebe ich sie immer hoch, wenn ich gerade sehe dass sie auf das Sofa möchte. Aber ist sie erst einmal wieder runter gesprungen muß sie auf dem Boden bleiben.

Hundetreppe

Bei Fressnapf gab es vor kurzem eine 2-in-1 Hundetreppe im Angebot. Naja, Angebot – diese kostet auch knapp 50,- €. Man kann sie auf zwei Arten aufstellen. Die eine Seite hat Treppenstufen, dreht man sie um ist es eine Rampe. Die Maße: 66 x 35 x 50 cm – also klein und kompakt – aber ist sie damit dann auch nutzbar?

Eigentlich macht sie einen guten Eindruck. Die Treppe/Rampe ist stabil, sauber lackiert und mit einem Filzstoff bezogen. Sie würde ganz gut in unser Wohnzimmer passen.

Hundetreppe

Die Treppenstufen aber (ich habe leider ganz vergessen nachzumessen wie tief sie sind), sind wohl eher für einen Yorkshire Terrier oder kleiner geeignet. Wie soll da ein Hund hoch kommen wenn der ganze Hund fast größer ist als die gesamte Treppe?

 

Hundetreppe

Die Rampe ist so steil, dass man sie eher als Rutsche nutzen kann. Hier findet mein Hund, auch wenn diese mit einem Filzstoff bezogen ist, keinen Halt.

Vielleicht schafft das ein junger und fitter Hund. Aber diese Treppe/Rampe ist gerade für ältere und kranke Hunde gedacht. Die Rampe müsste sehr viel flacher konstruiert sein, dann wären bestimmt auch die Treppenstufen um einiges tiefer und nicht so hoch, so dass mein Hund hier hoch laufen könnte.

 

Hundetreppe

Man kann diese Hundetreppe auch nicht online bei Fressnapf finden. Will AniOne die Restposten loswerden? Neu ist sie nicht, denn ich finde Anzeigen im Internet dass diese Treppe schon im letzten Jahr angeboten wurde.

 

Fazit: Ich kann da gar nicht mehr drüber schreiben. Bilder sagen oft mehr als viele Worte. Ich habe somit diese Treppenrampe wieder sauber eingepackt und zurück gebracht und kann diese für einen „kranken“ Hund mit dieser Größe oder größer nicht empfehlen.

 

Liebe Grüße

Kirstin_

 

Folge mir auf:

3 thoughts on “Die Hundetreppe von AniOne – Top oder Flop?

  1. Jose

    Wenn ich so das zweite Foto sehe mit Ihrem Hündchen und der Treppe so meine ich müsste es eigentlich klappen!?
    Ich würde mir gerne diese Treppe für einen Malteser kaufen aber ich weiss noch nicht ob dieser davon begeistert sein wird!?

    • Hallo Jose,
      ein Malteser ist ja doch kleiner als ein Westie, vielleicht passt es bei euch.
      Die Treppenstufen sind absolut nicht tief genug, dass ein Hund da rauf oder runter laufen kann. Runter noch weniger als hoch.
      Die Hinterpfoten müssen ja auch mit drauf um wieder „abzuspringen“ um auf die nächste Stufe zu kommen.
      Ich hatte diese Treppe ja auch gekauft, da mein Hund ein kaputtes Hinterbein hat.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.