Das Scholl Pediküre Set: Velvet Smooth Express Pedi

Scholl Velvet Smooth Express PediProduktwerbung

 

Bereits im letzten Sommer habe ich überlegt, ob ich mir den „Velvet Smooth Express Pedi“ von Scholl kaufen soll. Ich habe leider, wenn ich nichts dagegen mache, eine sehr starke Hornhaut an den Fersen und finde diese nicht gerade schön.

Ein paar Mal war ich bei der Fußpflege, aber dafür habe ich einfach nicht die Ruhe und somit kommt dieses Pediküregeräte für den Hausgebraucht gerade recht. Das Set ist mit einem Preis von gut 30,- € aber nicht günstig, zumal ich laut privaten Testberichten auch nicht nur Gutes darüber gelesen habe. Aber das Gerät soll auch verbessert worden sein.

Zu Weihnachten hatte ich aber Glück bei einem Gewinnspiel und eines Tages kam dieses Set bei mir an. Das passte, denn gerade in der kalten Jahreszeit vernachlässige ich meine in dicke Socken eingepackten Füße viel zu sehr. Ein Foto zeige ich hier jetzt nicht, denn ich mag das wie gesagt selber nicht.

 

Wie funktioniert der Velvet Smooth Express Pedi?

Durch die rotierenden Rollen (laut Scholl mit zermahlenen Diamantpartikeln) soll die Hornhaut sanft abgeschliffen werden. Es gibt die Rollen in drei Stärken: stark, extra stark und fein. Wichtig ist hierbei dass das Pediküregerät auf trockener Haut angewendet wird.

Mein Ergebnis: Scholl wirbt damit, dass auch dicke Hornhaut sanft und sicher entfernt werden kann. Dies kann ich selbst leider nicht bestätigen. Der Express Pedi verfügt über einen Sicherheitsstopp, so dass die Rollen langsamer werden bzw. ganz stoppen wenn man zu stark aufdrückt. Mit nur sehr leichtem Druck wurde meine starke Hornhaut selbst mit der extra starken Rolle nicht entfernt.

Hier nutzte ich nun doch vorab meine Handraspel um erst einmal vorzuarbeiten. So hatte ich mir das nicht gedacht. Anschließend nahm ich das Pediküregerät um mit der extra starken Rolle die Haut zu glätten.

 

Scholl Velvet Smooth Express Pedi

 

Um zu wissen wie das Velvet Smooth Express Pedi Gerät funktioniert muss man die Verpackung auseinander nehmen. Die Anleitung ist knapp und kurz aber ein kleiner Beipackzettel wäre auch ganz nett gewesen. Das Gerät wird mit vier AA-Batterien betrieben welche beim Kauf bereits enthalten sind.

Der Austausch der Rollen

Der Rollenwechsel ist sehr einfach. An der Seite ist ein kleiner Knopf welchen man drückt und die „alte“ Rolle löst sich. Die neue Rolle wird eingesteckt und mit einem Klick rastet sie schnell und einfach ein.

 

Wie pflege ich meine Füße anschließend?

In meinem Geschenk-Set war das Velvet Smooth Intensiv Serum bereits dabei. Dies wurde für sehr trockene Haut entwickelt und gibt meinen Füßen die benötigte Feuchtigkeit. Eine Feuchtigkeitspflege ist wichtig und dafür gibt es im Handel jede Menge Produkte speziell für die Fußpflege.

 

Scholl Velvet Smooth Express Pedi

 

Mein abschließendes Fazit: Ich bin doch froh, dass ich mir das Pediküregerät nicht selbst gekauft habe, denn dann wäre ich von der Effektivität sehr enttäuscht gewesen. Wenn die Hornhaut soweit es geht per Handraspel entfernt ist, kann ich nun aber mit diesem Handgerät auf bequeme Art die Füße glatt halten und verhindern dass sich wieder eine dickere Schicht bildet.

Wenn du auch überlegst dir dieses Pediküregerät zu kaufen würde ich dir auf alle Fälle empfehlen solch ein Geschenkset zu kaufen. Dann ist es mit zwei Rollen und Fußpflege wesentlich günstiger als beim Einzelkauf.

 

Bildlink führt zu Amazon

Mein Set gab es zu Weihnachten, aber ich könnte mir gut vorstellen dass dieses mehrmals im Jahr aufgelegt wird.

Und dann vielleicht noch den richtigen Moment abpassen, wenn es im Angebot ist.

Ich kaufe ja immer sehr gerne bei Amazon, das geht schnell und wird nach Hause geliefert. Klick hier wenn du dich über die Preise informieren möchtest.

 

 

Liebe Grüße

Kirstin_

 

Folge mir auf:

2 thoughts on “Das Scholl Pediküre Set: Velvet Smooth Express Pedi

    • Kirstin

      Für die „Nachpflege“ ist das Gerät nicht schlecht. Dann ist es nicht mehr so anstrengend. Vielleicht kaufst du es dir dann einmal, wenn es im Angebot ist Gabriele.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.