CB12 gegen Mundgeruch

Es ist neben Schweißgeruch das unangenehmste was ich kenne: Mundgeruch. Ein weit verbreiteter Irrtum ist, dass Mundgeruch (Halitosis) im Magen entsteht. Der Hauptgrund liegt vielmehr im Mund selbst, denn hier arbeiten Bakterien die zwischen den Zähnen und auf der Zunge ihren Lebensplatz haben. Gerade am Morgen verspührt man doch oft ein trockenes und unangenehmes Gefühl im Mund. Die erste Hilfe ist das Zähneputzen, aber für die richtige Mundhygiene, um die Bakterien auch wirklich loszuwerden, nutze ich täglich auch eine Mundspülung.

 

Was hilft gegen Mundgeruch?

Bislang hatte ich immer eine Sorte aus dem Supermarktregal. Diese bringt mir zwar ein frisches Gefühl, doch leider nur für kurze Zeit und nicht für den ganzen Tag.

Seit neustem teste ich CB12 welches in der Apotheke erhältlich ist und bin sehr zufrieden damit.

CB12

 

 

Aber was ist CB12?

CB12 ist eine Mundspülung die unter anderem 0,3% Zink und 0,025% Chlorhexidin enthält. Das Chlorhexidin kenne ich bereits als ein Produkt, welches ich schon von meinem Zahnarzt zur Spülung nach einer Zahnbehandlung verschrieben bekommen habe.

 

Inhaltsstoffe: Aqua, Glycerin, Sorbitol, Alcohol, Zinc Acetate Dihydrate, Chlorhexidine Diacetate, Sodium Fluoride, PEG-40 Hydrogenated Castor Oil, Potassium Acesulfame, Citric Acid, Aroma.

 

 

 

 

 

Wie entsteht Mundgeruch? Eine Erklärung dazu vom Hersteller:

Mundgeruch entsteht, wenn Enzyme der Bakterien in der Mundhöhle Essensreste und Nahrungspartikel zu Aminosäuren zerlegen. Während dieses Prozesses entstehen flüchtige Schwefelverbindungen, die auch als VSCs (Volatile Sulphur Compounds) bezeichnet werden. Dazu gehören im Wesentlichen Schwefelwasserstoff, Methylmercaptan und Dimethylsulfid. Diese übelriechenden Schwefelgase werden in der ausgeatmeten Luft als Mundgeruch wahrgenommen.
Um Mundgeruch zu beseitigen, ist es deshalb notwendig, die unangenehmen Gerüche nicht nur zu überdecken, sondern die flüchtigen Schwefelverbindungen zu neutralisieren.
Wenn Enzyme der Bakterien in der Mundhöhle Essensreste und Nahrungspartikel zu Aminosäuren zerlegen, entstehen flüchtige Schwefelverbindungen.

 

Bild1

 

 

Die Anwendung ist denkbar einfach. Dank des Dosierverschlusses fließen auf Knopfdruck 10 ml Flüssigkeit aus der Flasche. Hiermit 30 bis 60 sek. den Mundraum spülen oder gurgeln und anschließend ausspucken. Empfohlen wird laut Hersteller für einen 24 Std. Schutz jeweils eine Anwendung am Morgen und am Abend. Ich bin da aufgrund der Inhaltsstoffe doch ein bischen kritisch und verwende das Produkt nur am Morgen.

 

Geschmacklich ist die Mundspülung sehr angenehm. Ein leichter minziger Geschmack, aber nicht scharf. Für alle die etwas vorsichtig sind gibt es CB12 auch als milde Variante. Für unterwegs gibt es die CB12 boost Kaugummis.

 

Mit einem Preis von 12,95 € für 250 ml ist die Lösung nicht gerade günstig. Aber ich nehme auch nicht so viel wie empfohlen wird und von daher reicht die Flasche auch länger.

 

Fazit: Ich bin sehr zufrieden. Mit dem Geschmack und mit der Wirkung. Ich habe die kleinen Flaschen an Bekannte weiter gegeben und habe das gleiche Feedback erhalten. Meine Mittester sind sehr zufrieden mit diesem Produkt und können nichts negatives sagen.
 Blog-Marketing ad by hallimash

 

.

Folge mir auf:

2 thoughts on “CB12 gegen Mundgeruch

  1. Tim

    Das ist ja mal ein schön aufbereiteter und persönlicher Testbericht. Vielen Dank für die Information, ich bin sicher, dass das viele Leute mit Mundgeruch interessieren wird. Gruß

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.