April, April

1.AprilHeute schreibe ich hier wohl besser keinen Bericht – nicht dass jemand denkt ich möchte sie/ihn damit in den April schicken 😉

Wurdest du heute „in den April geschickt“? Wenn jan dann schreib doch mal wie und wo – ich finde das immer soo lustig. Selbst habe ich leider nicht immer die Ideen, bzw. ich kann es nicht so umsetzen, dass mein Gegenüber mir auch glaubt.

 

Aber eine Geschichte möchte ich als Erinnerung einmal aufschreiben:

Ich habe vor ca. 14 Jahren meinen Mann ganz derbe in den April geschickt.

Wir sind vor knapp 15 Jahren hier in unser kleines Häuschen gezogen und hatten auch ziemlich schnell unseren Garten schön angelegt. Nach und nach kamen weitere Nachbarn dazu. Passend zum 1. April, also im Frühjahr begann unser Nachbar damit die Erde seines Grundstückes, welches etwas erhöht zu unserem liegt mit roten Pflanzkübeln abzustützen. Eine Reihe, darüber eine weitere Reihe, noch eine Reihe oben drauf …

Am 01. April, mein Mann befand sich auf der Arbeit, bot ein Radiosender an jemanden telefonisch in den April zu schicken. Tja, mh, … ich rief an und kam tatsächlich durch. Das ist ja nicht so einfach beim Radio 🙂

Aber was auf die Schnelle erzählen? Geplant war, dass der Radiosender für mich bei meinem Mann auf der Arbeit anruft und mich durchschaltet, so dass ich mit ihm sprechen konnte (die Nummer die angezeigt wurde war die des Senders) und das ganze Gespräch wurde dann live im Radio gesendet.

 

Stelzenhaus Aufbau

 

So ungefähr lief das ab:
Ich: „Hallo Schatz, du weißt doch dass unser Nachbar gerade die Mauer gesetzt hat?“

Mein Mann: „Ja und?“

Ich: „Es hat eben draußen so ein lautes Geräusch im Garten gegeben, da bin ich gleich raus und weißt du WAS? DIE MAUER IST UMGESTÜRZT! AUF UNSEREN RASEN!!!“

Mein Mann – ich denke mal er war kurz vor einem Herzinfarkt: „NEIN und was machen wir jetzt? Wie kann die denn einstürzen? Ich komme nach Hause …:“

Ich weiß gar nicht mehr, was mein alles Mann gesagt hat, aber er hatte es geglaubt, war einem Infarkt sehr nahe und einfach nur außer sich. Tja, ich kann in solchen Momenten wenn ich meinem Gegenüber nicht in die Augen sehen muss ziemlich cool bleiben 🙂

Auf dem Bild oben kannst du die Mauer sehen und auch meinen Mann „mit Brett vor dem Kopf“ *grins*. Mittlerweile ist viel Gras über die Sache gewachsen oder besser gesagt eine große Hecke – aber damals war das echt ein Knaller.

 

Jetzt aber noch einmal zu dir. Magst du mir auch eine schöne April-Scherz Geschichte erzählen? Ich würde mich freuen und sende dir viele Grüße

Kirstin_

Folge mir auf:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.