Herzlich Willkommen auf meinem Blog!

Wer bloggt denn hier?

Das bin ich: Kirstin

Mein Name ist Kirstin und ich blogge weil ich Spaß daran habe. Ich bin 45 Jahre alt, Mutter eines Sohnes und komme aus Süd-Niedersachsen.

Ich berichte hier über getestete Produkte und zeige dir, was ich schönes im Internet gefunden habe. Dazwischen stelle ich Kinderbücher und Kinderspiele vor, zeige dir meine Basteleien mit Kindern und schreibe über einige andere Dinge die dich vielleicht interessieren. Ich konzentriere mich nicht auf ein Ziel sondern schreibe über das was mir gerade gefällt um diesen Blog auch ein bischen bunter zu gestalten.

 

Liebe Grüße

Kirstin

P.S. Fast alle Blogbeiträge sind oben auf der Seite gekennzeichnet als „Produktwerbung“. Dies habe ich nicht gemacht, damit du siehst dass dies Werbung ist (natürlich ist jede Produktvorstellung auch Werbung für das Produkt. Das sollte auch dem Leser klar sein). Ich erhalte für diese Berichte auch kein Geld vom Hersteller oder Shop-Betreiber, sondern: ich habe keine Lust abgemahnt zu werden, denn das könnte sehr teuer werden. Aus diesem Grund wird alles „un“-schön gekennzeichnet, ich hoffe du verstehst das.

Paprikapfanne mit Salsasoße

Paprikapfanne mit Salsasoße

Paprika-Pfanne mit Salsa Soße

Wenn ich unsere geliebte Paprika-Pfanne mit Salsa Soße koche muss es immer richtig viel sein damit es auch mindestens für zwei Tage reicht. Am Ende ist mein Fleischtopf mit ca. 5,5l Fassungsvermögen bis oben hin gefüllt. Wenn du also eine kleinere Menge kochen möchtest halbiere einfach die Mengenangaben in der Zutatenliste.

 

Paprika-Salsa-Gemüsepfanne - ZutatenZutaten:

ca. 6 große Paprikaschoten

2 kleinere oder 1 große Zwiebel

ca. 800g Mett (ich verwende immer Thüringer Mett, dies ist bereits gewürzt)

1 Flasche Maggi Texicana Salsasoße

3 Päckchen Maggi Tomatensoße

etwas Fett zum Anbraten

 

Zubereitung:

Die Paprikaschoten waschen, Stiel und Samen entfernen. Danach in kleine Stücke schneiden. Die Zwiebel schälen und ebenfalls in kleine Stückchen schneiden. Nach und nach die Paprika und die Zwiebeln in einer großen Pfanne leicht anbraten und anschließend mit aufgelegtem Deckel einige Zeit dünsten. Hier habe ich leider keine Fotos gemacht, aber du solltest dir ja vorstellen können wie es geht.

 

Zwiebeln anbraten für das Paprikagemüse

Mett anbraten für das Paprikagemüse

In einem separaten Topf die Tomatensoße nach Packungsanleitung aufkochen und die Salsasoße dazu geben. Ich spüle die Salsa-Flasche dann immer mit einem guten Schuss Wasser aus und gebe diesen mit in den Topf, so wird die Soße auch nicht zu dickflüssig.

Die Paprika mit den Zwiebeln in die Soße geben und noch ein wenig köcheln lassen, je nachdem wie bissfest die Paprika sein soll.

Das Mett nach und nach in der Pfanne anbraten und zum Paprikagemüse geben.

Dazu essen wir am liebsten Reis.

Paprika-Salsa-Gemüse mit Reis

Guten Appetit!

 

Wir spielen: Brain Storm von AMIGO

Brain Storm von AMIGO SPIELEProduktwerbung

amigo_markenbotschafter Wir spielen: Brainstorm von AMIGO Spiele

die Spieleneuheit vom Herbst 2016

 

„Für kreative Querdenker“

 

 

Spielvorbereitung:

Das Spiel enthält 120 Motivkarten. Diese werden gemischt und neun davon wie abgebildet offen in der Tischmitte ausgelegt. Die restlichen Karten werden als Nachziehstapel daneben gelegt.

 

Es kann losgehen:

Anmerkung vorab: Alle Spieler spielen gleichzeitig!

Ich fange gleich am Anfang mit dem „Sinn des Spieles“ an. Sieh dir die Karten an und versuche zu zwei dieser Karten Assoziation zu finden. Sprich: Gegenstände (Vogel + Käfig = Vogelkäfig), Filmtitel , Gefühle oder Redewendungen (Kopf + Wand = mit dem Kopf durch die Wand). Es muß nur einen Sinn ergeben und nicht irgendein ausgedachter Quatsch sein. Gut, dies könnte man in einer neuen Runde festlegen, dass auch Quatschausdrücke erlaubt sind um zwischendurch auch mal eine oder mehrere Spaßrunden zu spielen.

Brain Storm von AMIGO SPIELE

Brain Storm von AMIGO SPIELE

Es schauen sich also alle gleichzeitig die neun Karten an und wer eine Assoziation gefunden hat sagt diese laut und zeigt dazu auf die beiden ausgewählten Karten. Stimmen alle Mitspieler zu darf sich dieser Spieler die beiden Karten nehmen und es werden zwei neue vom Nachziehstapel in das Spielfeld gelegt. Weiter geht es und das Spiel endet sobald alle Karten, die vom Nachziehstapel und die Karten aus der Tischmitte verteilt sind.

Brain Storm von AMIGO SPIELE

Brain Storm von AMIGO SPIELE

Gewonnen hat am Ende der Spieler mit den meisten Karten.

 

  • für 2 bis 10 Spieler
  • ab 12 Jahre
  • Spieldauer ca. 15 min.

 

Ich hoffe wie immer das dir meine Spiel-Vorstellung gefallen hat und wünsche dir/euch schöne Spielenachmittage.

Liebe Grüße

Kirstin_

Mein Blog und ich – erfahre mehr über meine Einstellung zum Bloggen

Mein Blog und ich

Warum blogge ich? Bereits seit 2011 besteht dieser Blog und doch bin ich irgendwie anders als andere Blogger/innen. Ich habe irgendwie eine ganz andere Einstellung dazu. Zumindest ist das mein Gefühl. Das möchte ich dir hier nun auch gern erklären.

Ich blogge über viele verschiedene Themen. Angefangen habe ich aber mit reinen Produktvorstellungen und Produkttests. Zu dieser Zeit war die Testerwelt noch eine ganz andere. Es gab einige große Plattformen auf welchen ich angemeldet war und hier wurde/wird immer eine große Zahl an Testern gesucht die bestimmte neue Produkte eines zumeist Lebensmittelherstellers testen und darüber berichten sollen.  Mit der Zeit wurden es immer mehr registrierte Tester/innen und die Chancen auch ausgelost zu werden wurde kleiner. Was mich aber am meisten an diesen Plattformen stört ist, dass man für zum Beispiel ein Pfund Kaffee Unmengen an Berichten schreiben soll, dazu auf der Plattform diskutieren, Fotos hochladen, Freunde/Bekannte mit testen lassen, befragen und und und. Eine Menge an Arbeit für wenig Gegenwert und dies alles auch in einem zeitlich begrenzten Rahmen.

Das ist mir ganz ehrlich alles irgendwann zu blöd geworden. Wenn es dann mal ein hochwertigeres Produkt war wie zum Beispiel ein Bügeleisen für 80,- € sollte man testen wie oben beschrieben und konnte das Teil nach dem Test dann zurück schicken oder für einen, da muss ich jetzt lachen, vergünstigten Preis behalten. Der Preis orientiert sich hier immer an der UVP des Herstellers und nicht am Marktwert. So konnte ich das Bügeleisen nach dem Test also für, sagen wir mal 50,- € behalten, in den großen Internetshop hätt ich dieses aber auch für 60,- € kaufen können ohne irgendetwas dafür zu tun.

Ja, 10,- € gespart könnte man da sagen. Aber wie viel ist denn meine Arbeit und meine Zeit wert? Ich finde es mittlerweile eine Frechheit, was die Hersteller da von uns naiven Bloggern verlangen. Bekommen sie doch das Wertvollste von uns was sie dringend für den Verkauf der Produkte benötigen: Eine Mund-zu-Mund Propaganda. Viel wertvoller als jede teure Fernsehwerbung. Wem vertraust du mehr? Der Empfehlung einer Freundin oder der Fernseh- oder Anzeigenwerbung?

Nun gut, das war zu Anfang und so fängt glaube ich jeder erst einmal an um überhaupt Produkte zu bekommen mit welchen man seinen Blog füllt ohne diese selbst zu kaufen.

Read More

Wer schreibt hier überhaupt? Einige Fakten über mich

Hier auf meinem Blog findest du / finden Sie alles Mögliche: Produkttests und Produktvorstellungen, Spiele Vorstellungen, ich zeige euch unsere gelesenen Bücher (vor allem Bücher für Kinder), Ausflugstipps, Gewinnspiele.

Über mich selbst erfährst du hier kaum etwas. Ich möchte mich nun auch gar nicht in den Vordergrund bringen, aber vielleicht möchtest du auch gerne wissen wer hier überhaupt schreibt – wer ich bin. Ich habe solch eine „Vorstellung“ auf einem anderen Blog gelesen und fand das sehr nett und nun kannst du hier auch ein wenig hinter die Kulissen schauen.

 

  • Ich heiße Kirstin. Kaum einer kann meinen Namen richtig aussprechen. Wer nicht darüber nachdenkt nennt mich einfach Kerstin, wer es nicht aussprechen kann sagt oft Körstin, wer nicht richtig liest macht daraus Kristin. Je nach Laune stört es mich nicht, manchmal find ich es aber auch richtig doof dass andere meinen Namen nicht richtig aussprechen können/wollen.
  • Ich habe fünf Geschwister die aber alle viel älter sind als ich. Meine älteste Schwester ist 16 Jahre und meine jüngste Schwester 10 Jahre älter als ich. Dazu gehören dann sehr viele Nichten, Neffen und mittlerweile auch Großnichten und -Neffen.
  • Ich bin verheiratet und wir haben einen süßen und lieben Sohn der 2005 geboren ist. Dazu einen kleinen Hund der nun mittlerweile 15 1/2 Jahre alt ist und ich hoffe wir haben die kleine noch eine Zeit lang. Unsere Angie ist ein West Highland White Terrier und absolut kinderlieb.
  • Mein Geburtsjahr ist 1971. Somit bin ich mit der Musik der 80er groß geworden. Ich habe Nena geliebt, natürlich Michael Jackson, Duran Duran, Eurythmics, die Neue Deutsche Welle, Modern Talking – von allen kenne ich noch heute die meisten Texte der Lieder auswendig.

Read More

Unser neuer Crepes Maker Profi von Unold

Crepesmaker Profi von UnoldBlogbericht enthält Produktwerbung

 

Ganz selten essen wir auf einem Stadtfest oder auf dem Weihnachtsmarkt einen Crepes. Warum nur ganz selten? Weil ich sie einfach viel zu teuer finde, für das was man da bekommt. Ja, sie sind lecker, aber wenn man zu dritt unterwegs ist kann dies dann doch ganz schön „ins Geld gehen“ und satt machen die dünnen Crepes nun auch nicht.

Als mein Sohn vor Weihnachten mit seiner Schulklasse auf den Weihnachtsmarkt gegangen ist haben er und seine Freunde sich natürlich einen geholt. Sollte er ja auch, dafür habe ich ihm extra Geld mitgegeben. Im Herbst haben die Kinder in der Schule versucht Crepes selbst zu machen. Dies muss aber wohl irgendwie missglückt sein, weil das mit der „ach so tollen“ Crepes-Pfanne eines Klassenkameraden nicht so gut geklappt hat.

Somit kam ich auf die Idee unserem Sohn einen Crepes Maker zu Weihnachten zu schenken. Dank meiner lieben Facebook Freunde (ja Facebook hat sehr viele positive Seiten) die mir diesen von Unold empfohlen haben, hab ich ihn fix über Amazon bestellt* (*Affiliate Link).

Read More